Gute Idee – drei Fragen an Patrick Meyer

Unser Texter/Konzepter Patrick Meyer schwärmte schon als Primarschüler für Werbung und begeistert sich auch heute noch regelmässig dafür – nicht zuletzt wegen den neuen digitalen Möglichkeiten.

Seit wann fasziniert dich die Werbung?

Seit ich lesen kann. Meine Mutter behauptet jedenfalls, ich hätte jeweils unvermittelt aktuelle Plakatslogans skandiert. Ansonsten war ich aber ganz normal.

Was begeistert dich an der Werbung von Festland?

Dass Festland eben mehr als Werbung macht und die ganze Klaviatur der Kommunikation beherrscht – nicht nur im klassischen Bereich, sondern insbesondere auch digital. Während die meisten Kreativagenturen in der Schweiz erst Jahre später damit begonnen haben, ein digitales Leistungsspektrum aufzubauen, besteht die Online-Unit von Festland bereits seit 1999. Es ist nicht zuletzt diese geballte digitale Erfahrung, die mich aufs Festland gelockt hat.

Ist digitale Werbung erfolgreicher?

Ob Werbung erfolgreich ist oder nicht, entscheidet aus meiner Sicht nicht das Medium, sondern die gekonnte Orchestrierung von Strategie, Konzeption, Kreation und Realisation. Und die Idee muss gut sein, natürlich. Eine gute Idee lässt sich in allen Medien umsetzen. Aber man muss die Medien eben auch wirklich kennen und ihre Eigenheiten nutzen. Täglich kommen ja neue Möglichkeiten hinzu, insbesondere im Bereich Social Media – seien es nun Angebote der sozialen Netzwerke selbst oder Angebote von Influencern und Medienunternehmen innerhalb dieser Netzwerke. Es ist ein unglaublich spannendes Tummelfeld, auf dem ich mich täglich von neuem mit Begeisterung austobe.