Festland bekommt zum Glück viel Lob. Was nicht bedeutet, dass der Samichlaus nichts zu beanstanden hat. Diese 52 Dinge wollen wir nächstes Jahr besser machen:


1. Die Jukebox sauber beschriften.

2. Handtücher sofort nachfüllen statt den Nächsten ins Leere greifen lassen.

3. Und WC-Papier sowieso.

4. Am Mittag einmal mit Otti und Roli mitjoggen.

5. Love Monday.

6. Lebensmittel aus dem Kühlschrank nehmen, bevor sie von alleine weglaufen.

7. Neue Kontakte und geänderte Adressen sofort im Spirit eintragen.

8. Festland News ins Web stellen, solange sie noch new sind.

9. Das Festland Team häufiger über Festland informieren.

10. Obersaxen rocken.

11. Mails vor dem Verschicken nochmals durchlesen.

12. Team-Mails auch beachten, wenn es keine Doodle-Umfrage zum Schnitzelessen ist.

13. Den Tagesrapport täglich statt nachträglich ausfüllen.

14. Und sorgfältig sowieso.

15. Beim Wort «PowerPoint» nicht gleich in Deckung gehen.

16. Der Kabine im Digitalbüro einen Sinn geben.

17. Sich mit Kunden häufiger jenseits des Tagesgeschäfts austauschen.

18. Einen eigenen «Lorem ipsum»-Text erfinden.

19. Am AZ Cup weiterkommen.

20. Mobile first.

21. Gute Ideen mit besseren Ideen bekämpfen.

22. Garage freihalten.

23. Mehr loben und danken.

24. Mindestens zweimal mit dem Velo ins Büro fahren.

25. Insect Respect.

26. Endlich mal etwas mit «Augmented Fax» machen.

27. Design beyond the surface.

28. Die Ammarkt-Jungs beim Hallenfussball gewinnen lassen.

29. Gescheite Projektnamen verwenden.

30. Und Dateinamen sowieso.

31. Erst hirnen, dann printen.

32. Die Spielregeln in unseren neuen AGB einhalten.

33. Bei den guten Vorsätzen 2016 auf Qualität statt Quantität setzen.

34. Mehr lächeln.

35. Das Telefon sofort abnehmen. Auch in der Krea.

36. Wieder mal ein schönes FESTTAG-Projekt auf die Beine stellen.

37. Put ourselves in our clients’ shoes.

38. INLAND, FTPLAND und NETZWERFT sauber halten.

39. Ganz natürlich bleiben.

40. Keine Attachments mit mehr als 10 MB verschicken.

41. Wasserflaschen leeren, bevor man eine neue aufmacht.

42. Bessere interne Briefings schreiben.

43. Das Kunstmuseum nicht nur online besuchen.

44. Vereinfachen, vereinfachen, vereinfachen.

45. Zukunft anfangen.

46. Satzbehälter leeren.

47. Spültaste drücken.

48. Reinigung notwendig.

49. Excellence in marketing solutions.

50. «Festland» von Markus Werner (wieder)lesen.

51. Weniger Kohlenhydrate.

52. Diese Seite zur Startseite machen.